Der Vorstand

Claudius Roos, geb. 1959, Krankenpfleger, Jagdscheininhaber, Jagdhundezucht seit 2000

 

Präsident / 

Obmann für das Jagdhundewesen

 

Ich führe zwei Spinoni Italiano und zwei Rauhaardackel. Bis 2012 züchteten wir Rauhaardackel und seit 2011 Spinone. Da mir diese Rasse sehr am Herzen liegt und ich für den Fortbestand des SICD bin, engagiere ich mich im Vorstand. Ich möchte mich für die Etablierung des Spinone in der Jagd engagieren und seine Anerkennung mit der endgültigen Aufnahme in den JGHV fördern.

eMail senden:

Claudius Roos
Wirtsgasse 4
94344 Wiesenfelden

Dirk Meinhold, geb. 1964, Bautechniker, Jagdscheininhaber

 

Vizepräsident

 

Ich führe seit 2009 Spinone Italiano jagdlich, insbesondere zum Stöbern und für die Schweißarbeit. 
In diesem Jahr (2020) sind meine Frau Daniela und ich erstmals als Spinonezüchter aktiv. 
Ich unterstütze gerne die Interessen und Ziele des Clubs zur weiteren Etablierung der Rasse in Deutschland.

eMail senden:

Dirk Meinhold

Zehntwerderweg 152

13469 Berlin

Tatjana Kriegbaum, geb. 1967, kaufmännische Angestellte und Hundetrainerin

 

Kassenwartin

 

Ich habe 2010 diese tolle Rasse kennen- und liebengelernt. In meiner Freizeit steht die Arbeit mit Hund und Mensch im Vordergrund und ich möchte die Ziele des Clubs mit meinem Können und Wissen unterstützen.

eMail senden:

Tatjana Kriegbaum

Pantlitschkogasse 11

A-1230 Wien

Bankverbindung: Raiffeisenbank Rattiszell-Konzell

IBAN: DE18 7436 9146 0000 2536 77

BIC: GENODEF1RZK

Birgit Roos-Bohmann, geb. 1962, selbständige Kauffrau

 

Schriftführerin / Geschäftsstelle

 

Durch unsere zwei Spinone Italiano Hündinnen "Cora und Brisca" und die Liebe zur Hundezucht bin ich in die Materie hineingewachsen.

Ich möchte den Club und seine Ziele unterstützen und habe daher das Amt der Schriftführerin gerne angenommen. 

eMail senden:

Birgit Roos-Bohmann
Wirtsgasse 4
94344 Wiesenfelden

Bankverbindung

IBAN: DE 18 7436 9146 0000 2536 77

BIC: GENO DE F1RZ K 

Marcus Gebert, geb. 1971, Rechtsanwalt, Jagdscheininhaber

 

1. Beisitzer

 

Ich führe seit 2019 einen Spinone Italiano Rüden jagdlich (Cesare del Cuore di Diana, Rufname: Beppo).

Ich habe die Rasse Spinone Italiano auf einer Jagdmesse kennengelernt und war begeistert. Der Spinone ist ein zuverlässiger und ruhig arbeitender Jagdhund mit ausgeprägtem Finderwille, gleichzeitig aber auch ein echter Familienhund.

Ich möchte aktiv die Arbeit und Ziele des SICD mitgestalten und den Spinone Italiano in Deutschland fördern.  

 

eMail senden:

Marcus Gebert

Egelseestr. 7

86157 Augsburg

Brigitte Eiffler, geb. 1965, Gesundheitsökonomin, Jagdscheininhaberin

 

2. Beisitzerin

 

Wir, Thomas und ich, wohnen im Bayrischen Wald, in einer wildromantischen Mühle bei Passau. Mit Amante hat 2012 alles begonnen. Unser Spinonerudel besteht jetzt aus Amante, Stella (Abendstern), Bella Comtesse, Dolce Vita und Thor. Wir sind beide jagdlich aktiv und können uns dies ohne unsere zuverlässigen Jagdbegleiter nicht mehr vorstellen. 

Ich bin Hundetrainerin nach §11. Die ZZL für den Spinone haben wir seit 2015. Unser Ziel ist es, gesunde, dem Standard entsprechende, sozialverträgliche Spinone zu züchten. Daher liegt es mir am Herzen den SICD bei seiner engagierten Tätigkeit zu unterstützen. 

eMail senden:

Brigitte Eiffler

Untermühlbachmühle 1

94104 Witzmannsberg

Der erweiterte Vorstand

Anke Hoppe, geb. 1967, Gründungsmitglied, Jägerin, Verbandsrichterin, Jagdhunde-Zucht. seit 1999

 

 

Obfrau für die Zuchtberatung

 

Durch meinen Vater hat sich meine Leidenschaft für die Jagd und die Jagdhunde schon in jungen Jahren entwickelt. Mit 18 Jahren erwarb ich meinen ersten Vorstehhund, eine Irish Setter Hündin und meine Leidenschaft für die Zucht bahnte sich ihren Weg. Mein erster Setter Wurf fiel im Jahr 1999 mein letzter 2006. Zeitgleich entdeckte ich die Rasse Spinone Italiano für mich und mein erster Spinone Wurf fiel 2002. Um den Genpool der Spinone Zucht in Deutschland zu erhöhen, importierte ich insgesamt 5 Spinone Welpen aus Italien, von denen 3 Hunde in der Zucht zum Einsatz kommen konnten. Nach 13 Spinone Würfen, legte ich ab 2015 eine Zuchtpause ein. Seit 2020 habe ich nun wieder eine junge Spinone Hündin an meiner Seite, welche mich zusammen mit einer Parson Russell Terrier Hündin bei der Jagdausübung unterstützt. Ich freue mich sehr darauf endlich wieder Spinone Welpen aufziehen zu können und mit diesem Wurf die Möglichkeit zu bekommen, wieder an meine alte Zuchtlinie anzuschließen.

Ich habe diesen Posten übernommen, da mir die Rasse mit all ihren Wesenseigenschaften, ihre Zucht, die Rassegesundheit und ihr jagdlicher Einsatz ganz besonders am Herzen liegt und ich die Ziele des Clubs damit unterstützen und fördern möchte.

eMail senden:

Anke Hoppe

Sommersell 223

33039 Nieheim

Signy Kuhn, geb. 1967, staatl. anerkannte Erzieherin, seit 2014 Züchterin von Spinone Italiano, Jagdscheininhaber

 

Obfrau für das Ausstellungswesen

 

Seit 2002 bin ich Rettungshundeführerin und engagiere mich als zertifiziertere Trainerin (Fläche, Trümmer und Mantrailing) in unserer Staffel. Durch diese Arbeit kam ich auch zum Spinone Italiano. Auf einem Mantrailseminar 2003 sah ich zum ersten Mal ein Exemplar dieser Rasse und war sofort gefangen von der ruhigen Art und ausdauernden Sucharbeit. Mit meiner Hündin Ylva zog 2011 auch meine erste Zucht-hündin ein. Viel Unterstützung fand ich im SICD. Jetzt freue ich mich darauf, meinen Teil dazu bei-tragen zu können, diese Rasse gesund, ihrem Wesen und ihrer Veranlagung entsprechend zu züchten und zu fördern.

eMail senden:

Signy Kuhn

Glockengasse 12

73342 Bad DItzenbach

Susanne Lietzow, geb. 1964, Gartenbautechnikerin, angestellt als Ausbilderin in einer Einrichtung der beruflichen Rehabilitation (Umschulung)

 

Obfrau für das Rettungshundewesen

 

Ehrenamtlich tätig als Rettungshundeführerin und Ausbildungsleiterin (Flächen-, Trümmersuche und Mantrailing) der Rettungshundestaffel Frankfurt, Fachgruppe Rettungshunde Feuerwehr Frankfurt. Mitglied im Landestierschutzverband Hessen und Unterstützerin von BARC Busot. Ehrenamtliche Richterin beim Arbeitsgericht Frankfurt am Main.

Im Jahr 2010 trat der erste Spinone in mein Leben. Arius dei  Ruderi Montforte alias Spinone il settimo (der siebte Hund in meinem Leben) war mein Augenstern, mein Seelenhund. Mit Jack Pot von der Bayerischen Au alias Seppi Undici möchte ich in die Zucht dieser wunderbaren Rasse einsteigen. Ich freue mich den SICD in seiner Arbeit unterstützen zu können.

eMail senden:

Susanne Lietzow

Miquelallee 4
60487 Frankfurt

Mona Nüssli, geb. 1964, Dolmetscherin für Gebärdensprache, Dozentin für Methodik und Didaktik in Gesang und Musik

 

Obfrau für die Öffentlichkeitsarbeit

 

Ich führe einen Spinone für die Rettungshundearbeit seit 2015. Ich habe das Amt für die Öffentlichkeitsarbeit übernommen, weil ich den Verein und die Hunde mit ihrem unbestechlichen Wesen, unermüdlichen Arbeitseifer und liebevollen Charakter unterstützen möchte.

eMail senden:

Mona Nüssli

Delphindstrasse 5

CH - 8008 Zürich

Obmann für das Jagdhundewesen ist in Personalunion durch den Vorstand besetzt.

Druckversion | Sitemap
© 1. Spinone-Italiano-Club Deutschland 2008 e.V.