Der Vorstand

Claudius Roos, geb. 1959, Krankenpfleger, Jagdschein-inhaber, Jagdhundezucht seit 2000. 

 

Präsident

 

Ich führe zwei Spinoni Italiano und zwei Rauhaardackel. Bis 2012 züchteten wir Rauhaardackel und seit 2011 Spinone. Da mir diese Rasse sehr am Herzen liegt und ich für den Fortbestand des SICD bin, engagiere ich mich im Vorstand. Ich möchte mich für die Etablierung des Spinone in der Jagd engagieren und seine Anerkennung mit der endgültigen Aufnahme in den JGHV fördern.

Ralf Drachter, geb. 1974, gelernter HotelfachmannJagdscheininhaber.

 

Vizepräsident

 

Ich führe seit 20 Jahren Hunde zur Jagd, seit 2015 besitze und führe ich einen Spinone Italiano jagdlich. Ich möchte in meiner Amtstätigkeit als Vizepräsident den Club und seine Ziele, die Rasse Spinone Italiano im jagdlichen Bereich weiter zu etablieren, voranbringen. Es ist eines meiner Ziele, mit den anderen Mitgliedern im Vorstand und Club die Gesunderhaltung des Spinone sowie die Förderung der jagdlichen Anlagen durch sinnvolle Zucht zu unterstützen und dabei den einzigartigen Charakter des Spinone mit seiner Liebenswürdigkeit und Arbeitsfreude zu erhalten. 

Jens Pankalla, geb.1961, Produktmanager in der optischen Industrie, Jagdscheininhaber, Züchter mit seiner Frau Susanne Pankalla.

 

Kassenwart

 

Über den Spinone habe ich in Italien eine ambitionierte und sehr sportliche Art der Jagd kennen und lieben gelernt. Die Urtümlichkeit dieser Hunde begeistert mich immer wieder aufs Neue. Ich freue mich, mit meinem Engagement im Club, die außergewöhnliche Art des Spinone auch hier in Deutschland schätzenswert werden zu lassen.

Birgit Roos-Bohmann, geb. 1962, selbständige Kauffrau.

 

Schriftführerin / Geschäftsstelle

 

Durch unsere zwei Spinone Italiano Hündinnen "Cora und Brisca" und die Liebe zur Hundezucht bin ich in die Materie hineingewachsen.

Ich möchte den Club und seine Ziele unterstützen und habe daher das Amt der Schriftführerin gerne angenommen. 

Susanne Pankalla, geb. 1964, Bankfachwirtin, z.Zt. Hausfrau, Jagdscheininhaberin, Spinonezüchterin mit ihrem Mann, Gründungsmitglied.

 

1. Beisitzerin / Obfrau für das Ausstellungswesen

 

Aufgrund meiner italienischen Sprachkenntnisse und dank unserer Flexibilität bzw. Mobilität bei internationalen Spinone-treffen präsent zu sein, pflegen mein Mann und ich persön-liche Kontakte zu zahlreichen ausländischen, vornehmlich italienischen Spinone-Besitzern bzw. Züchtern.

 

Signy Kuhn, geb. 1967, staatl. anerkannte Erzieherin, seit 2014 Züchterin von Spinone Italiano, Jagdscheininhaber.

 

2. Beisitzerin /

Obfrau für das Rettungshundewesen

 

Seit 2002 bin ich Rettungshundeführerin und engagiere mich als zertifiziertere Trainerin (Fläche, Trümmer und Mantrailing) in unserer Staffel. Durch diese Arbeit kam ich auch zum Spinone Italiano. Auf einem Mantrailseminar 2003 sah ich zum ersten Mal ein Exemplar dieser Rasse und war sofort gefangen von der ruhigen Art und ausdauernden Sucharbeit. Mit meiner Hündin Ylva zog 2011 auch meine erste Zucht-hündin ein. Viel Unterstützung fand ich im SICD. Jetzt freue ich mich darauf, meinen Teil dazu bei-tragen zu können, diese Rasse gesund, ihrem Wesen und ihrer Veranlagung entsprechend zu züchten und zu fördern.

Sonja Schmitt, geb. 1964, Tierärztin mit Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie, Mitglied im BHV (Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater), BHV-Hundeführer-scheinprüferin, BHV-Dummyprüferin, BHV-Assistenzhund-Team-Prüferin, Referentin, Prüferin und Praktikumsbetrieb im Zertifikatslehrgang IHK BHV Hundeerzieher und Verhaltens-berater, Referentin IHK Lehrgang Hundefachwirt, seit 1996 Spinone Italiano Besitzerin, seit 2009 Züchterin.

 

Zuchtleiterin / Zuchtbuchstelle

 

Ich bilde meine Hunde als Mantrailer und Pettrailer aus und lebe mit den Hunden im Hunsrück. Im Spinone Italiano Club Deutschland bin ich Gründungsmitglied, hatte den Posten der Obfrau für das Rettungshundewesen inne und bin nun Zuchtleiterin. Ich möchte diese verantwortungsvolle Aufgabe zusammen mit dem Zuchtausschuss und dem Vorstand zum Wohle und vor allem der Gesundheit des Spinone Italiano ausführen sowie das unvergleichliche Wesen dieser Hunde erhalten.

Gerne stehe ich bei gesundheitlichen Fragen sowie Fragen zur Zucht des Spinoni zur Verfügung. Auch zu Ausbildungsfragen, vor allem das Rettungshundewesen und die Dummyarbeit betreffend, können Sie mich gerne kontaktieren.

Der erweiterte Vorstand

Michael Krottenthaler, geb. 1957, Vorarbeiter Kabelbau, Jagscheininhaber, Verbandsrichter.

 

Obmann für das Jagdhundewesen

 

Ich bin seit 1989 Jagscheininhaber. Ich habe dieses Amt als Obmann übernommen, um die Rasse Spinone Italiano zu fördern.

 

Mona Nüssli, geb. 1964, Gebärdensprachdolmetscherin, Musikdozentin.

 

Obfrau für die Öffentlichkeitsarbeit

 

Ich führe einen Spinone Italiano für die Rettunghundearbeit seit 2015. Ich habe dieses Amt übernommen, weil ich den Verein und die Hunde mit ihrem unbestechlichen Wesen und liebevollen Charakter unterstützen möchte.

Obfrau für das Ausstellungswesen und Rettungshundewesen ist in Personalunion durch den Vorstand besetzt.

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Spinone-Italiano-Club Deutschland e.V.