Aktuelles

Schweizer Spinonetreffen

20. August 2022

Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr ein schweizer Spinonetreffen stattfinden konnte. Hunde und Menschen haben sich zum ungezwungenen Austausch, Spielen und Geniessen getroffen. 

Einsrücke, Bilder und Impressionen finden Sie unter "Veranstaltungen / Treffen, Prüfungen & Sonstiges" oder auf direktem Weg indem Sie auf den unten stehendem Button klicken:

Elin zum Segeberger Forst gewinnt den Junior Latin Winner, Junior RSCE Winner und Res. Junior World Winner in Madrid

Die World Dog Show 2020 in Spanien musste aufgrund von Corona agbesagt werden. Am 23. - 26. Juni 2022 durfte sie in Madrid, wie urspünglich geplant, nachgeholt und durchgeführt werden. 

Elin zum Segeberger Forst zeigt ihre beste Seite nicht nur, wenn es um Schönheit geht, sondern auch im jagdlichen Bereich, denn sie hat Bestnoten bei der Jugendsuche erhalten. 

 

Wir gratulieren der Züchterin Angelika Jensen und der Besitzerin Andreja Strajnar zu der hervorragenden Leistung und freuen uns mit ihnen.

Übung zur Schweißprüfung ohne Richterbegleitung

Der 1. Spinone-Italiano-Club Deutschland 2008 e.V. führt im Segeberger Forst auf Wunsch von HundeführerInnen am 14.08.2022 Übungsfährten als Vorbereitung zu einer späteren Schweißprüfung ohne Richterbegleitung durch.

Prüfungsleitung:

Bernd Jensen

Tel.: 01520/8568341

 
Datum: 14. August 2022  
Zeit: 08:00 Uhr  
Ort:

Mühlenholz 29

24598 Heidmühlen

 
Teilnahmeberechtigung: alle Jagdhunderassen  
Anmeldungen:

bis zum 07. August 2022 an Bernd Jensen

der Anmeldung bitte die Ahnentafel beifügen

eMai. angelika.jensen@t-online.de

 
Teilnehmergebühr 100,00 €  
  • Zur Prüfung werden insgesamt acht Hunde zugelassen: sie müssen einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut vorweisen.
  • Die Fährten werden als Übernachtfährten (Stehzeit: mind. 20 Stunden) mit Rotwildschweiß, mit zwei Wundbetten getupft (max. 250 ml) und haben eine Mindestlänge von 1.000 m.
  • Die Fährten werden vor Beginn der Prüfung unter den Hundeführern verlost.
  • In den Fährtenverlauf werden insgesamt fünf nummerierte und mit etwas mehr Schweiß hergestellte Verweiserpunkte gelegt.
  • Dem Führer werden Anschuss und ungefähre Fluchtrichtung gezeigt. Danach ist das Team – wie in der Nachsuchenrealität – auf sich allein gestellt.
  • Die Nachsuche erfolgt ausschließlich am langen Schweißriemen.
  • Die Prüfung gilt als bestanden, wenn das Gespann innerhalb von 120 Minuten ans Fährtenende (Stück) gelangt und dort mind. zwei von fünf Verweiserpunkten vorlegen kann.
  • Mit seiner Anmeldung zur Prüfung erkennt der Hundeführer die Teilnahmebedingungen an und stellt den Veranstalter von der Haftung für Schäden, die er oder sein Hund bei der Teilnahme an der SPoR erleiden, frei.
  • Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsurkunde.

Clubwochenende und Club-Sieger-Schau in der Zeitung

Mit grosser Freude dürfen wir mitteilen, dass dank Signy ein Artikel über unser Clubwochenende in der Zeitung erschienen ist. 

Welpen suchen ein zu Hause

Zwei Welpen, geb. 15.05.2022, Rüden (1 x braunschimmel, 1 x weissorange), aus Belgien suchen ein zu Hause.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt in Belgien:

Sabrine & Tim Fahner
Herenstraat 22
3830 Wellen 

Belgien
0032 494 528 537 
0032 477/ 98 52 41

Der neue Vorstand stellt sich vor

Von links nach rechts: Marcus Gebert, Signy Kuhn, Anke Hoppe, Brigitte Eiffler, Susanne Lietzow, Dirk Meinhold, Birgit Roos-Bohmann, Mona Nüssli, Claudius Roos (und Tatjana Kriegbaum).

 

Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit und gegenseitige Inspiration.

Zur grossen Freude Aller bietet der ASBIC auch dieses Jahr wiederum sein geschätztes und bekanntes Wochenende an:

Mühlviertler Hundstage

14. & 15. Mai 2022

Es werden zwei unterschiedliche Workshops angeboten, in denen heuer die Auslastung von Kopf & Nase im Vordergrund stehen.

 

Sämtliche Angaben zu Ort, Zeitplan, Unterkünfte, Speisen und vielem mehr finden Sie in unten stehendem Flyer.

 

Der SICD wünscht gutes Gelingen und viel Spass!

Mühlviertler Hundstage 2022
Mühlviertler Hundstage 2022 - Einladung.[...]
PDF-Dokument [133.0 KB]

Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)

Gemeinsam mit Frau Professor Dr. Sandra Goericke-Pesch von der Reproduktionsmedizinischen Einheit – Klinik für Kleintiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover möchten wir der Erkrankung Polyzystische Nierenerkrankung beim Spinone Italiano „auf den Grund gehen".

Umso mehr Hunde untersucht werden, umso eher kann man hoffentlich der Erkrankung beim Spinone Italiano auf die Spur kommen und desto eher können Aussagen über die Vererblichkeit und die Bedeutung der PKD gewonnen werden.

 

Insbesondere HalterInnen von Zuchthunden legen wir die Teilnahme ans Herzen und bedanken uns schon jetzt für die rege Teilnahme.

 

In der folgenden Unterlage finden Sie weitere Informationen zur PKD wie auch Informationen zur Untersuchung und Therapie.

25 In -ZB / Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)
25 In - ZB : Polyzystischen Nierenerkran[...]
PDF-Dokument [729.2 KB]

CA-Test

Der CA-Test ist bei Labogen endlich wieder verfügbar. Klicken Sie auf unten stehenden Button, um mehr Informationen zu erhalten. 

CA-Test

Der CA-Test ist für unsere Spinoni wieder möglich, aber leider vorerst nur in England. Zur Zeit laufen Gespräche, damit der Test auch wieder in Deutschland möglich sein wird. Wir sind gezwungen, abzuwarten und zu hoffen. Drückt die Daumen.

 

Falls sich jemandem die Gelegenheit bietet, den Test in England machen zu lassen, findet hier alle Information, indem auf den unten stehenden Link geklickt wird:

Universität Hohenheim bittet um Zusendung brauner Hundezecken

Urlaubszeit – Reisezeit: Auch wenn aktuell Ferienreisen nur eingeschränkt möglich sind, sollten Hundehalter darauf achten, keine unerwünschten „Souvenirs“ mit nach Hause zu bringen. Die Rede ist von der Braunen Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus). Ursprünglich aus Afrika stammend, ist sie inzwischen auch im Mittelmeerraum und der Schweiz zu finden. Von dort wird sie immer mal wieder nach Deutschland eingeschleppt. „Es wurden aber auch bereits Exemplare an Hunden gefunden, die ihren Hof nie verlassen hatten“, berichtet Prof. Dr. Ute Mackenstedt Parasitologin und Zeckenexpertin an der Universität Hohenheim in Stuttgart. „Damit können sie kein unbeabsichtigtes Urlaubsmitbringsel sein – ein Hinweis darauf, dass sich die Art hier möglicherweise bereits entwickeln kann.“ Für ihre Forschung bittet die Universität Hohenheim die Bevölkerung auch dieses Jahr wieder, Funde der Braunen Hundezecke mit Bild zu melden.

 

Zum ganzen Artikel mit allen Informationen gehts hier:

Wichtige Informationen zum Thema "Hund und SARS-CoV-2 / Covid-19"

Egal ob Dackel-, Pudel-, St.Bernhardiner- oder Spinonebesitzer: wir alle machen uns Sorgen um unsere Hunde und Haustiere, weshalb wir auf zwei wichtige Berichte verweisen (Button anklicken):

Druckversion | Sitemap
© 1. Spinone-Italiano-Club Deutschland 2008 e.V.