Bonner Jägertag

Der 41. Bonner Jägertag findet am 11.09.2018 um 10:00 Uhr in der Staddthalle Bonn Bad Gogesberg, Koblenzer-Str. 80, 53177 Bonn, statt.

Mehr Informationen zu dem interessanten Programm finden Sie unter:

Neubesetzung Obfrau / -mann

Neubesetzungen Obfrau / -mann Jagdhundewesen & Öffentlichkeitsarbeit

Nachwahl Obfrau / -mann für das Jagdhundewesen

 

Da die bisherige Obfrau f.d.d JHW, Barbara Merten, aus zeit-lichen Gründen das Amt nicht mehr ausfüllen kann, wurde Michael Krottenthaler nachgewählt.

Lt Satzung §21 (3) bestimmte der erweiterte Vorstand Michael Krottenthaler zum Obmann für das Jagdhundewesen für die restliche Amtszeit. Michael Krottenthaler ist Richter im JGHV.

 

Wir danken Michael Krottenthaler für seine Bereitschaft dieses Amt zu übernehmen. 

 

 

Doppelbesetzung Obfrau Öffentlichkeitsarbeit / Geschäftsstelle

 

Nachdem Birgit Roos-Bohmann das Amt "Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit" vorzeitig niedergelegt hat, wurde Mona Nüssli nachgewählt. 

Lt. Satzung §21(3) bestimmte der erweiterte Vorstand Mona Nüssli zur Nachfolgerin der restlichen Amtszeit. 

 

Wir danken Mona Nüssli für ihre Bereitschaft diese Arbeit zu übernehmen. Das Amt der Schriftführerin / Geschäftsstelle bleibt davon unberührt.

Mantrail - Woche in Südschweden

02. - 08. September 2018

Der weite Weg und die lange Anreisezeit zur Westküste von Südschweden haben sich gelohnt, denn das Mantrail-Training war lehr- und erfolgreich.

Den Hunden, so behaupte ich, ist es egal, ob sie ihre Supernasen in der Schweiz oder sonst wo einsetzen dürfen, ob Asphalt, weicher Untergrund, grossräumig, kleinflächig, etc.: es ist mal schwieriger, mal einfacher! Aber in Schweden kommt ganz bestimmt eine zusätzliche Herausforderung hinzu, welches das Suchen erschwert: an der Küste und in Küstennähe windet es meist ziemlich stark. Mit den starken Verwehungen der Spuren umzugehen, war anspruchsvoll sowohl für die Hunde wie auch für die FührerInnen.

Dank den gut vorbereiteten Trainings in den verschiedensten Gegenden Südschwedens, seien dies Wiesen, Hecken und Wald, in kleinen Küstenortschaften mit Parks, engen Gassen, offenen Plätzen, auf dem Gelände des grössten schwedischen Einkaufszentrums etc. wurden alle Beteiligten gefordert.

Nach getaner Arbeit freuten sich am Abend die Hunde wie auch EIN Menschen (von vielen) über ein wohl verdientes Bad im Meer. Einzig: die eisige Kälte des Meeres störte die Hunde weniger als die Menschen.

Wir danken Dieter Wagner für die Bilder und unserem Mitglied Mona Nüssli für den Bericht.

Eine Suchaktion endet glücklich

Unser Mitglied Sabine Richter war mit ihrer Spinonehündin Arma Bosco del Tasso an der Suchaktion einer vermissten Person am 05.08. im Raum Elster beteiligt. 

Allen Hilfskräften einen kräftiger Applaus (die vermeintlich vermisste Person tauchte schlussendlich wieder auf).

4. Mühlviertler Hundstage

organisiert von Mag. Andrea Tews

Am Wochenende 24. – 26. August 2018 haben die 4. Mühlviertler Hundstage stattgefunden. Es waren erlebnis- und sehr lehrreiche Tage mit Anke Lehne, Uwe Heiß, Monika Scheuring, Rosi Schachermayr, Hundeschule Flo & Katharina Kratky als Trainer und vielen motivierten Teilnehmern. Angeboten wurden diverse jagdliche Trainings (Wasserarbeit, Standruhe, Dummytraining, Impulskontrolle), die auch von Besitzern mit nicht jagdlich geführten Hunden gerne wahrgenommen wurden, sowie Mantrailing und einen Kinderüberraschungstag. Das Wetter hat ganz toll mitgespielt und in allen Gruppen war hohe Motivation zu spüren und viel Spaß zu sehen. Sehr informativ und interessant waren auch die Vorträge über Ernährung von Stefanie Handl und Genetik von Anja Geretschläger. Danke, Andrea Tews für die tolle Organisation! Wir freuen uns schon auf die 5. Mühlviertler Hundetage 2019.

Wir danken unserem Mitglied Tatjana Kriegbaum für den Bericht.

Club-Sieger-Schau 2018

Der Spinone Italiano Club Deutschland e.V. freut sich, Sie herzlich zur Club-Sieger-Schau 2018 einzuladen.

 

Um die entsprechende Seite aufzurufen und alle Informationen zu erhalten, benutzen Sie bitte folgenden Link:

JGHV - 105. Verbandstagung

am 18. März 2018 in Fulda

Die Orangerie in Fulda war voll besetzt, als am 18.März 2018 der JGHV seine 105. Verbandstagung abhielt, bei der es in Bezug auf bisher nicht anerkannte Jagdhunderassen zu einer erfreulichen Entscheidung kam.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Wahlen eines neuen Präsidiums.
In Gruss- und Dankesworten von den Herren Dr. Leineweber (LJV Vize Hessen), Dr. Hallermann (DJV Vizepräsident), Prof. Friedrich (VDH Präsident) und Hartwig Fischer (DJV Präsident) brachten die befreundeten Verbände ihr Lob und Anerkennung an den scheidenden Präsidenten Werner Horstkötter zum Ausdruck.

 

Neuer Präsident und damit Nachfolger von Werner Horstkötter ist Karl Walch. Neuer Vize-Präsident ist Friedhelm Röttgen, der damit Ulrich Augstein ablöst. Obmann für das Prüfungswesen bleibt Josef Westermann. Josef Rieken wurde als Beisitzer wiedergewählt. Weiterer neuer Beisitzer ist Wilfried Schlecht.

 

Es war ein Antrag zur Satzungsänderung gestellt, Züchtern, die unter dem VDH eine FCI anerkannte Jagdhunderasse zum jagdlichen Einsatz züchten, die Möglichkeit zu bieten, zu Anlageprüfungen des JGHV zugelassen zu werden. Dieser Antrag wurde mit überraschend grober Mehrheit angenommen.
Die Einzelheiten zur Umsetzung dieser neuen Regelung werden zwischen JGHV und VDH abge-stimmt und entsprechend im Jagdgebrauchshund veröffentlicht.

 

Bericht: Jens Pankalla

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Spinone-Italiano-Club Deutschland e.V.